Börsenforum

  • Im einem Börsenforum der Putinfreunde wird Nawalny totgeschwiegen

    in dem Forum hat ein kompletter Austausch der Nutzer stattgefunden

    von West nach Ost sozusagen, real und geistig

    auch Corona ebbt dort langsam ab

    proportional dazu, wie man es als gefährlich erkennen muß

    nur ein paar spektakuläre Coronaverbrechen werden noch erwähnt

    Oma wegen fehlender Maske verhaftet usw. (ja in D - nicht in RU, da gibts kein Corona..)

    oder "Fake-Leichen in Sachsen"

    Dafür hat die Börse wieder Konjunktur, wie komme ich ohne Arbeit an Kohle...

    eine Art kommunistisches Spezialwissen..

    schließlich brauchte in der DDR eigentlich niemand arbeiten, höchstens die Kühe der LPG beaufsichtigen

    denen die Beine im Winter erfroren waren....


    Oh jetzt hab ich doch noch was gefunden, Nawalny wird als "Nationalist und Rassist" bezeichnet

    Na das ist ja mal ganz böse und kommt angeblich von hier


    https://www.theatlantic.com/in…-or-a-nationalist/278186/

    "Ich halte Aleksei Navalny für den gefährlichsten Mann in Russland", hat Tareyeva geschrieben. "Man muss kein Genie sein, um zu verstehen, dass das Schrecklichste, was in unserem Land passieren könnte, die Nationalisten sind, die an die Macht kommen."


    In einem Interview im Januar erläuterte Navalny die Hauptpunkte der sogenannten nationalistischen Agenda, einschließlich der Bekämpfung der illegalen Einwanderung und ethnisch begründeter organisierter Kriminalitätsgruppen. Schutz ethnischer Russen im Ausland; und Ordnung in den Nordkaukasus bringen, den er de facto als gesetzlose "Offshore-Zone" bezeichnet hat.


    Er forderte eine offene Diskussion all dieser Themen - die er lieber als "realistische Agenda" bezeichnet -, um Strategien zu entwickeln, die ethnische Konflikte verhindern. "Dies ist eine grundlegende, realistische Agenda", sagte er. "Es existiert, aber aus irgendeinem Grund denken viele in der liberalen Bewegung, dass all diese Fragen unterdrückt werden müssen, weil eine Diskussion über sie bedeuten würde, dass die mythische dunkle Seite der Seele des russischen Volkes entzündet wird und das russische Volk sofort produzieren wird ein Hitler und so weiter. Das ist alles absoluter Unsinn. "


    Junge Junge - das sind echt intelligente Bemerkungen, wie ketzerisch


    1. Man habe nie verstanden, warum Putin ihn hat einreisen lassen

    Bewährungsauflagen hin oder her.

    An Putins Stelle hätte man Nawalny in das nächste Flugzeug nach Berlin gesetzt.

    Und die Einreise nach Russland verhindert.


    2.Vielleicht wäre Putin nicht so unabhängig wie von vielen gedacht wird und konnte in dieser Angelegenheit nicht frei entscheiden?


    Die 2. bekommt mehr Punkte...


    Deutschland wird an seinen Intellektuellen zugrunde gehen.....


    Noch mehr aus dem obigen Link, der nur dazu dienen soll, Nawalny als Westagenten hinzustellen

    der viel mehr beinhaltet wenn man englisch versteht:


    Im September 2012 nahm Navalny an einem hitzigen Interview mit dem stellvertretenden Duma-Abgeordneten Andrei Isayev aus dem Vereinigten Russland teil, in dem Isayev beide Taktiken ausprobierte, indem er zunächst versuchte, Navalny beim nationalistischen Label zu halten, und ihn dann beschuldigte, ein Werkzeug der Vereinigten Staaten zu sein.

    Isayev fragte dann Navalny, was er studiert habe, als er 2010 ein sechsmonatiges Stipendium an der Yale University hatte und "wer dafür bezahlt hat".

    Aber Navalny hat sich standhaft geweigert, typisiert zu werden. Sein Bestehen darauf, "ein verantwortungsbewusster Bürger der Russischen Föderation" zu sein, und seine unerbittlichen Forderungen nach Einhaltung der Rechtsstaatlichkeit sind zu seinen Markenzeichen geworden.


    Diese Positionen haben viele Zweifler innerhalb der Opposition gegen Putin überzeugt. Selbst Analysten in nichtrussischen Regionen finden wenig öffentliche Besorgnis über Navalnys angeblichen Nationalismus.

    "Tataren und Baschkiren wünschen sich nur Demokratie. Wir sollten keine Angst vor Nawalny haben. Er wird die russischen Behörden dazu bringen, sich zu demokratisieren. Sie haben keine andere Wahl, als sich zu verbessern. Andernfalls wird es in Russland eine Revolution geben", sagt er Ildar Gabdrafikov, Experte für Ethnopolitik in Ufa, der Hauptstadt von Baschkortostan.


    Aktivisten in Tatarstan, Baschkortostan und im Nordkaukasus fordern seit vielen Jahren eine kohärentere ethnische Politik und eine offenere Diskussion ethnischer Fragen in Russland.


    Der Oppositionsführer und ehemalige stellvertretende Ministerpräsident Boris Nemtsov hat die Russen aufgefordert, Navalny zu unterstützen, trotz seiner Besorgnis über einige Positionen von Navalny und ihre früheren taktischen Streitigkeiten.


    Der liberale Journalist Matvei Ganapolsky stimmt Nemtsov zu. "Ich bin völlig pragmatisch in meiner Haltung gegenüber Nawalny. Für mich ist er ein Werkzeug - Nawalny. Seine Meinungen über die Behörden in Moskau, über die Anti-Kreml-Stimmung entsprechen völlig meinen eigenen", sagt Ganapolsky. "Ich möchte ehrliche Wahlen in Moskau sehen. Ich habe keinen anderen Kandidaten."

    In uns selbst allein liegt die Zukunft des deutschen Volkes.(A.Hitler)

    Einmal editiert, zuletzt von Swan ()

  • Zitat von Swan

    Dafür hat die Börse wieder Konjunktur, wie komme ich ohne Arbeit an Kohle...

    Laut dem DAX-Index ist das wirklich so, aber dennoch möchte ich das leise anzweifeln. Da die meisten Kurse immer noch extrem niedrig sind. Eigentlich ist nur die Post, die Telekom, RWE und Siemens extrem hoch oder hoch - im Falle der Telekom. Etliche andere Werte sind immer noch klar niedriger als vor der selbsterfundenen Krise. Deshalb kommt mir der DAX-Index irgendwie manipuliert vor. Wie gesagt hat die Börse nichts mit Realwirtschaft zu tun. Wenn mir dieses System allerdings die Möglichkeit gibt durch Nichtstun Geld zu machen, wäre ich blöd davon nicht Gebrauch zu machen. Und der Staat kassiert ja fleißig mit (25% Kapitalertragssteuer zzgl. Solidaritätszuschlag). Und auch wenn die Börse nicht "Konjunktur" hat, kann man Geld verdienen. Ehrlich gesagt sind dann die besten Bedingungen, weil die Kurse logischerweise viel zu niedrig sind - in der Regel.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!