FEMINISMUS geht es nicht um Gleichheit

  • Wir hatten eine Lüge gefüttert wurden. Moderne Feminismus geht es nicht um die gleichen Rechte. Es ist nicht einmal Feminismus. Weil der Feminismus ist über GLEICHSTELLUNG.


    Die moderne Feminismus ist über die Kontrolle über Menschen von den weit weniger inferior Weibchen:


    • Frauen, Fakt erwiesen sein, bekommen NIEDRIGE Gefängnisstrafen als Männer.
    • Frauen gehen nicht ins Gefängnis für „häusliche Gewalt“!
    • Frauen über Männer immer das Kinderrechte vom Gericht bekommt.
    • Frauen bekommen immer leichtere Arbeitsplätze. Kein Mischen von Zement. Keine Steine bauen. Keine Arbeit in der Kanalisation oder als Klempnern! Keine Elektriker, keine Alpiner, keine LKW-Mechaniker oder Panzer-Mechaniker. Keine SCHMUTZIGE Arbeit.
    • Frauen sitzen nur an einem Schreibtisch auf Arbeit!
    • Frauen werden auf der Straße geschützt. Clubs, Diskotheken. Weißen Ritter werden Frauen nur zuerst speichern.
    • „Frauen und Kinder zuerst.“
    • Frauen leben länger! Männer sterben früher. Jedes einzelne Nation. Weibliche Langlebigkeit des Lebens ist länger.
    • Frauen werden mehr gelobt -- über kleine Dinge. Über nichts!
    • Frauen erhalten bessere Noten in der Schule. Obwohl sie WENIGER intelligent sind.
    • Es gibt kein #MeToo für Männer. Es gibt keine #WomensRights für Männer!
    • Frauen sind bereit, mehr Flüchtlinge aufzunehmen! Obwohl ihre eigenen Leute hungern werden. (Niedriger IQ)
    • Frauen unterstützen Schwulenbewegungen und Transvestiten wie Konchita Wurst.
    • Und so verdammt weiter...


    Nur scheiße weibliche Organisationen. Niemand hilft Männern:


    https://www.usaid.gov/letgirlslearn
    https://www.malala.org/brookings-report/empower-girls
    http://www.girlsarepowerful.com/
    https://www.globalcitizen.org/…/empower-girls-and-women/
    https://girlslearn.org/
    https://www.daysforgirls.org/


    Scheiß auf dass! Männer sind auch Menschen. Wir haben auch Seelen.


    Unsere tägliche Dosis von Weiblicher Amerikanischer Juden Propaganda:
    (Plakat gegen Deutschland im WW2, so konnten Jüdinnen ihre Anstrengungen gegen Deutschland mobilisieren.)


  • Feminismus = > Kotzmösenabschaum wiederholt, was die Juden vorgemacht haben: sich als Opfer produzieren, penetrant herumjammern, um sich damit ein Privileg nach dem anderen zu erschleichen und letztlich ein Recht auf ewige Sonderbehandlung mit ewigem Sonderstatus zu erhalten.


    In beiden Fällen führen die Spuren wieder in den größten Scheißhaufen dieser Erde, die USA.

    *Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

  • Frauen, Fakt erwiesen sein, bekommen NIEDRIGE Gefängnisstrafen als Männer.

    Die niedrigsten Gefängnissstrafen bekommen nicht Frauen sondern Männer aus den religiösen Patriarchaten

    • Frauen gehen nicht ins Gefängnis für „häusliche Gewalt“!

    Weil sie keine häusliche Gewalt ausüben


    Frauen über Männer immer das Kinderrechte vom Gericht bekommt.

    "Dabei `betonte der Führer (Adolf Hitler) mit aller Entschiedenheit, daß nicht die Sorge für das Wohl des Kindes in erster Linie ausschlaggebend sei, sondern das ethische Recht der Mutter auf das Kind.`"
    (nach Werner Schubert, Das Familien- und Erbrecht unter dem Nationalsozialismus, 1993, 703,704)

    Frauen bekommen immer leichtere Arbeitsplätze. Kein Mischen von Zement. Keine Steine bauen. Keine Arbeit in der Kanalisation oder als Klempnern! Keine Elektriker, keine Alpiner, keine LKW-Mechaniker oder Panzer-Mechaniker. Keine SCHMUTZIGE Arbeit.

    Akademisch gebildete, sowie körperlich schwache, für bestimmte Arbeiten nicht geeignete Männer üben die genannten
    Arbeiten ebenfalls nicht aus. Wieso auch?

    • Frauen sitzen nur an einem Schreibtisch auf Arbeit!

    Mindestens genauso häufig wie Männer

    Frauen werden auf der Straße geschützt. Clubs, Diskotheken. Weißen Ritter werden Frauen nur zuerst speichern.
    • „Frauen und Kinder zuerst.“

    Na und? Willst Du Frauen und Kinder Gewalt aussetzen? Außerdem gibt es das heute nicht mehr, fällt also weg.

    Frauen leben länger! Männer sterben früher. Jedes einzelne Nation. Weibliche Langlebigkeit des Lebens ist länger.

    Das liegt an den Genen und daran, daß sich Frauen mehr um ihre Gesundheit kümmern.

    • Es gibt kein #MeToo für Männer. Es gibt keine #WomensRights für Männer!

    Es reicht, daß es das fast 3000 Jahre lang NUR für Männer gegeben hat.


    Wander doch aus in die patriarchalen Länder. Da kannst Du jeden Tag eine Frau steinigen und wirst von den anderen
    Vollidioten noch dafür bewundert.

    • Frauen werden mehr gelobt -- über kleine Dinge. Über nichts!

    Ökonomische Studien in den USA belegen, dass die Firmen, die von weiblichen Vorständen geführt werden, weniger oft in Konkurs gehen und dass sie höhere Renditen erzielen als jene mit männlichen Führungskräften. Auch hier ist der Grund einfach zu begreifen. Da Frauen weniger konfrontativ entscheiden, suchen sie oft den rettenden Kompromiss. Ihre emotionale Intelligenz zeigt sich der männlichen Haltung, die auf Kampf und Gewinnen-Wollen setzt, überlegen


    https://www.welt.de/debatte/ko…dchen-lernen-muessen.html

    • Frauen sind bereit, mehr Flüchtlinge aufzunehmen! Obwohl ihre eigenen Leute hungern werden. (Niedriger IQ)

    Was glaubst Du wie das wäre, wenn hier ÜBERWIEGEND junge Frauen aus Syrien etc. herkämen?
    Die eigentlichen Drahtzieher der "Flüchtlingskrise" sind Männer.
    Schwule Männer - linke wie rechte - haben rein gar nichts gegen die schönen Flüchtilanten -ÄrXXXe
    aus den goldenen Patriarchaten

    • Frauen unterstützen Schwulenbewegungen und Transvestiten wie Konchita Wurst.

    Weil sie wissen, wie es ist, rechtlos zu sein, seit 3000 Jahren....
    Schwule und Transvestiten sind insbesondere bei Männern beliebt...bei Frauen nicht.

    Männer sind auch Menschen. Wir haben auch Seelen.

    Naja mir kommen die Tränen.... wenn Frauen niedergemacht und benachteiligt wurden, haben viele Patriarchatsidioten mitgemacht - und bis auf den heutigen Tag


    Plakat gegen Deutschland im WW2, so konnten Jüdinnen ihre Anstrengungen gegen Deutschland mobilisieren


    Das Bild gehört zu einer Werbekampagne in den USA für Frauen in der Rüstungsindustrie und hat REIN GAR NICHTS MIT JÜDINNEN ZU TUN oder dergleichen.
    Auch in Deutschland arbeiteten Frauen in der Rüstunsgindustrie.
    Das ist im Patriarchat eben so, wenn Frauen plötzlich gebraucht werden, "dürfen" sie einen Beruf ausüben, arbeiten
    gehen oder ganze Städte wieder aufbauen - noch neben Kindererziehung und Haushalt...

  • Feminismus = > Kotzmösenabschaum wiederholt, was die Juden vorgemacht haben: sich als Opfer produzieren, penetrant herumjammern, um sich damit ein Privileg nach dem anderen zu erschleichen und letztlich ein Recht auf ewige Sonderbehandlung mit ewigem Sonderstatus zu erhalten.

    Hier protestieren Feministinnen gegen Koran, Tora und Bibel

    Die sehen nicht aus, als ob sie "Opfer" wären.

    Opfer sind nur Frauen, die sich von Deinen Patriarchaten alles bieten lassen...und die werden gesteinigt

    das ist wohl nach Deiner Ansicht eine "Sonderbehandlung" oder ein "Privileg" ...


  • Na und? Willst Du Frauen und Kinder Gewalt aussetzen?

    Warum gilt bei Schiffs- und anderen Unglücken immer: "Frauen und Kinder zuerst ?"
    Im Patriarchat hätte ich erwartet:"Männer zuerst ?"

    Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ - Robert Habeck (Stellvertreter des Bundeskanzlers).

  • Warum gilt bei Schiffs- und anderen Unglücken immer: "Frauen und Kinder zuerst ?"
    Im Patriarchat hätte ich erwartet:"Männer zuerst ?"

    Im Patriarchat gilt das schließlich auch nicht - oder meinst Du in Obongoland Affengahnistan wäre das so?


    es gilt nur in Gesellschaften, die sich zumindest schon mit Frauenrechten beschäftigen mußten

  • @Swan


    Ich bin kein Psychologe oder Psychiater. Ich arbeite in den IT Bereichen und Politik. Aber ich lese Psychologie. Die Gehirne der Leute sind für mich interessant. Ich glaube, Swan, du hattest ein großes Trauma als kleines Mädchen. Dein Vater hat dich entweder hart geschlagen oder deine Mutter verlassen.


    Vielleicht hat dich dein Bruder sexuell missbraucht. Oder dein Liebhaber. Oder dein Vater. Ich kenne keine Besonderheiten, aber ich bin positiv — ich bin auf dem richtigen Weg. Es gibt ein tiefes Trauma tief in dir und es ist mit Männern verbunden. Jemand hat dir etwas getan. Und du denkst "Matriarchat" oder "Gleichheit" ist der richtige Weg.


    Du kannst nicht weiter von der Wahrheit entfernt sein.


    Sie werden dich benutzen und dich werfen. Wie eine gebrauchte Serviette. Du bedeutest nichts zu die weit-Links, Links, oder der Elite. Du bist nur ein Bauer in dem ganzen Feminist Spiel. Armes Mädchen...

  • Ich bin kein Psychologe oder Psychiater.

    Das merkt man!


    Immerhin hast Du eine blühende Fantasie


    im Verein mit Realitätsverleugnung keine erfolgreiche Mischung


    Der Trick mit der Psychologisierung ist einfach zu bekannt, um noch zu funktionieren


    Nimm einfach zur Kenntnis, daß JEDE HOCHKULTUR auf Erden ein Matriarchat war


    sogar bei den Arabern...


    Das "Allah-Geheul" bedeutet nur, daß sie ein schlechtes Gewissen haben


    denn die Göttin hieß Al-Lat


    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Lāt

  • Im Patriarchat gilt das schließlich auch nicht

    Da es im Patriarchat nicht gilt, ist ja bewiesen (nach Deiner Logik) das die brD, wo es gilt, schon mal
    kein Patriarchat ist.
    Danke.

    Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ - Robert Habeck (Stellvertreter des Bundeskanzlers).

  • Ursula von der Leyen


    Erste Frau Bundesministerin der Verteidigung. Wegen der unzureichenden Frauen in Deutschland, wenn Deutschland von Makedonien oder Moldova angegriffen wird, an einem Tag werde fallen! Diese Möse war nicht einmal in der Armee!!! Kein taktisches Wissen. Keine Fähigkeit, die Verteidigung zu führen!

  • Da es im Patriarchat nicht gilt, ist ja bewiesen (nach Deiner Logik) das die brD, wo es gilt, schon mal
    kein Patriarchat ist.

    Du willst sicher nicht bestreiten, daß diese Regel in den religiösen Patriarchaten nicht gilt und nie gegolten hat.


    Dort gibt es Steinigungen für Frauen und Vergewaltigungen/Ehen für Kinder.


    In europäischen Patriarchaten galt sie - bis auf Ausnahmen - auch nie!


    https://de.wikipedia.org/wiki/Frauen_und_Kinder_zuerst!


    In Deutschland betrachtete die Monatsrundschau in ihrer Ausgabe von 1865 diese in Amerika übliche Vorgehensweise als „übergroße Rücksicht gegen das schöne Geschlecht“.


    Die Regel ist vor allem durch den Untergang der Titanic 1912 bekannt geworden.


    Aber auch das soll ein Mythos sein!
    https://www.tagesspiegel.de/wi…hos-entlarvt/6941448.html


    Die Regel hat im Seerecht kein Äquivalent und laut dem Evakuierungsexperten Ed Galea von der University of Greenwich wird heute den hilfsbedürftigsten Menschen zuerst geholfen, also nicht unbedingt den Frauen, sondern Verletzten, Alten und kleinen Kindern.

    Darüber hinaus zeigt eine Studie der Universität Uppsala, dass die Anwendung der Regel in der Praxis eher eine Ausnahme ist.
    In vielen Ländern gelten aber das „vorzeitige Verlassen des Schiffs durch die Schiffsführung“ und das „Zurücklassen Hilfsbedürftiger“ als strafbare Handlungen (z. B. Codice della Navigazione §§ 303, 1097), d. h. der Kapitän geht als Letzter von Bord.
    In der Männerrechtsbewegung wird die Regel als Zeichen für die gesellschaftlich akzeptierte „Männliche Entbehrlichkeit“ angesehen.


    Dein Umkehrschluß, daß in der BRD - wo angeblich die Regel gilt, eine Meinung, die ich nicht teile - allein deshalb
    kein Patriarchat herrschen soll, entbehrt nun wirklich JEDER LOGIK.


    Egoismus bei Schiffsunglücken - Frauen und Kinder zuletzt


    Auf See gibt's keine Gentlemen - bei Schiffsunglücken interessieren sich Männer nicht für das Wohl von Frauen und Kindern, und auch die Crew rettet vor allem sich selbst. Das berichten Forscher in einer neuen Studie. Besonders egoistisch verhalten sich die sonst so höflichen Briten.


    http://www.spiegel.de/wissensc…-und-kinder-a-847106.html

  • @Alfred


    Zum Thema "Frauen und Kinder zuerst" in der BRD


    https://www.welt.de/regionales…ltigt-und-erdrosselt.html


    So so - die BRD ist also ein "Matriarchat" ?


    Oder soll das die Rache der BRD - Männerrechtler sein, junge Mädchen während der Dienstzeit zu ermorden


    weil sie denselben Beruf ausüben wollten?



    Ich würde mal eher vermuten, daß sich die BRD zu einem krass-ekligen Patriarchat entwickelt hat


    wofür auch spricht, daß hier orientalische A****fi**er in Massen hereingelassen werden.




    She was the second German woman to be awarded the honorary title of Flugkapitän(English: flight captain) and also flew over 2,500 test flights in dive bombers, the second most of any Luftwaffe test pilot. Von Stauffenberg was awarded the Iron Cross Second Class and the Gold Front Flying Clasp for Bombers with diamonds, for performing over 1,500 test flights in dive bomber aircraft.


  • Lol. Die moderne Frau kann nicht einmal eine Glühbirne wechseln, geschweige denn einen Autoreifen.

    Aber "der moderne Mann" kann das - oder wie soll man das verstehen?

    War nicht der Von Stauffenberg der Verräter, der Hitler zu töten versuchte und es beinahe getan hätte? Es ist seltsam, dass du diesen Typen als dein Idol erwähnst.

    Die Frau in dem Flugzeug ist Melitta von Stauffenberg, die für Hitler Sturzflugkampfbomber testete


    Ihr wurde das Eiserne Kreuz 2.Klasse sowie die Goldene Frontflugspange mit Diamanten für Bomber verliehen


    http://www.cimilitaria.com/Flight%20Clasps%20page%201.htm


    Die Spange mit Diamanten ist hier nicht dabei


    Melitta von Stauffenberg starb durch ein amerikanisches Jagdflugzeug am 8. April 1945


    Nach dem Studium der technischen Physik mit dem Abschluss als Diplomingenieurin trat sie schon bald, 1928, eine Stelle bei der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt an. Damit gehörte sie zur Spitze der deutschen Luftfahrtforschung, der fortan ihre Leidenschaft und ihr Ehrgeiz gelten sollten. Jedoch nicht nur der Forschung, sondern auch deren «Anwendung» verschrieb sich Melitta Schiller. Ende der zwanziger Jahre machte die junge Frau ihre Flugausbildung, erwarb den sogenannten A-Schein und wurde so Mitglied des sehr kleinen, elitären Zirkels fliegender Frauen.


    Sie arbeitete u.a. an der Entwicklung eines Sturzflugvisiers für Sturzkampfbomber und war im Blindflug ausgebildet.
    Als ihr 1937 der Titel „Flugkapitän“ verliehen wurde, besaß sie Flugzeugführerscheine für alle Klassen von Motorflugzeugen, für Kunst-, Segel- und Segelkunstflug. Im Sept. 1938 entsandte das Nationalsozialistische Fliegerkorps S. mit der Sportfliegerin Elly Beinhorn (* 1907) zu einem internationalen Flugmeeting in Chigwell (England).


    Mit Beginn des 2. Weltkriegs wurde S. als Ingenieurflugzeugführerin dienstverpflichtet und an die Luftwaffenerprobungsstelle Rechlin (Meckl.) kommandiert, wo sie ihre Arbeit an der Entwicklung von Sturzflug- und Schießvisieren fortsetzte. Seit 1942 machte sie als verantwortliche Pilotin Sturzflugerprobungen für die Technische Akademie der Luftwaffe in Berlin-Gatow und wertete die gefilmten und gemessenen Versuchsergebnisse aus. 1942 wurde S. Vorstand der „Versuchsstelle für Flugsondergeräte e. V.“, wo sie weitere Forschungsaulgaben wahrnahm (seit 1.5.1944 alleiniger Vorstand). 1943 hielt sie im Auftrag des Reichspropagandaministeriums vor hohen dt. und schwed. Würdenträgern in Stockholm einen Vortrag über „Eine Frau in der Flugerprobung“.


    Nach dem mißglückten Attentat auf Hitler durch Claus Schenk Gf. v. Stauffenberg im Juli 1944 wurde S. am 25. Juli verhaftet. Ihr Mann, der ebenfalls nichts mit dem Anschlag zu tun hatte, wurde in ein Konzentrationslager gebracht.
    Wegen Unentbehrlichkeit kam S. am 2.9.1944 frei. Im April 1945 versuchte sie mit einem Flugzeug den Gefangenentransport zu erreichen, in dem sich ihr Mann befand.
    Hierbei von einem amerik.Jäger nahe Straubing abgeschossen, starb sie an ihren Verletzungen.|


    haus-der-meinung.net/index.php?attachment/347/

  • Der Feminismus nützt dem weiblichen Geschlecht in Wahrheit herzlich wenig. Er schadet allerdings dem heterosexuellen weißen Mann. Beim Feminismus handelt es sich um eine demokratische Allzweckwaffe, um aus männlichen Europiden Weicheier zu machen. Sie sollen damit zu "Plüschtierchen der neuen Ordnung" ( Michael Ley ) degradiert werden. In einer solchen Gesellschaft, verlieren die Frauen dann logischerweise auch.


    "Wer sich allzu sehr feminisiert, ob Mann oder Land, sollte sich nicht wundern, wenn er schließlich auch gefickt wird." - Michael Klonovsky

  • Der Feminismus nützt dem weiblichen Geschlecht in Wahrheit herzlich wenig. Er schadet allerdings dem heterosexuellen weißen Mann. Beim Feminismus handelt es sich um eine demokratische Allzweckwaffe, um aus männlichen Europiden Weicheier zu machen. Sie sollen damit zu "Plüschtierchen der neuen Ordnung" ( Michael Ley ) degradiert werden. In einer solchen Gesellschaft, verlieren die Frauen dann logischerweise auch.


    "Wer sich allzu sehr feminisiert, ob Mann oder Land, sollte sich nicht wundern, wenn er schließlich auch gefickt wird." - Michael Klonovsky


    Sehr gut gesagt, Herr Tom!


    Der Feminismus wurde bewaffnet. Sie benutzen es jetzt, um den weißen Nachwuchs zu zerstören. Frauen wurden Männer. Männer wurden Frauen. Keine Babys werden geboren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!