Für Freunde der klassischen Musik.

  • Besonders beeindruckend finde ich den zweiten Satz des A-Dur Konzertes:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Eine solche Tragik ist man von Mozart eher weniger gewöhnt, ähnlich entrückt und erhaben wie die langsamen Sätze bei Beethoven. Ein Stück das seiner Zeit weit vor raus war, ist man eine derartige Trauer doch eher von Beethoven, Chopin, Schubert und anderen gewohnt ist.

    „Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem sich meine Musik auftut, der muss frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen Menschen schleppen.“


    Ludwig van Beethoven

  • Eine solche Tragik ist man von Mozart eher weniger gewöhnt, ähnlich entrückt und erhaben wie die langsamen Sätze bei Beethoven. Ein Stück das seiner Zeit weit vor raus war, ist man eine derartige Trauer doch eher von Beethoven, Chopin, Schubert und anderen gewohnt ist.


    Ich finde ja vieles von Mozart, wenn man sagt, tragisch, ist das viel zu massiv, aber meistens latent melancholisch, auch wenn die Sätze in Dur stehen.


    Così fan tutte kann ich auch nicht heiter oder gar lustig finden, obwohl es eine Opera buffa ist. Bei etwas genauerer Betrachtung handelt das Stück von Desillusionierung. Als Motto würde passen *Es ist alles eitel und Haschen nach Wind*.


    Wir sehen doch jeden Tag, wie schwer es den meisten fällt, sich von ihren Illusionen zu verabschieden, etwa, was Geschichtsdogmen oder die Demokratie betrifft.


    Bei Mozart und da Ponte geht's halt um eine anndere Illusion, die, daß die Treue der Frauen fest steht wie ein Felsen, come scoglio. Wir sind schließlich im Theater, einem Opernhaus, nicht einem philosophischen Zirkel.

    *Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

    Einmal editiert, zuletzt von Brutus ()

  • José Van Dam, der wunderbare Philipp in Pappanos Don Carlos, vergleicht das Leben eines Sängers mit dem von Sportlern.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    *Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

  • Rachmaninov, drittes Klavierkonzert, gespielt von Yefim Bronfman.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Das einfache, Unisono-Thema zu Beginn, auch von einem Anfänger spielbar, täuscht gewaltig, entwickelt sich das Elefantenkonzert im Verlauf zum wohl immer noch schwierigsten der Klavierliteratur. Grandios meistert Bronfman das Seitenthema im dritten Satz, dessen Rhythmus an moderner Shuffle erinnert, und unglaubliche Anforderungen an die Ausdauer des Spielers stellt.
    Das Prinzip, von der Dunkelheit ins Licht, wird hier meisterhaft ausgeführt. Der Schluss in strahlendem D-Dur ist wohl eins der schönsten Momente der Musikgeschichte. Rachmaninov war der letzte große Vertreter der europäischen Musikkultur, deren wichtigste Schöpfer Bach und Beethoven sind. Seitdem ist die Musik in einem konstanten Verfall bis zu der grotesken Verzerrung heutzutage, die als solche bezeichnet wird.

    „Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem sich meine Musik auftut, der muss frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen Menschen schleppen.“


    Ludwig van Beethoven

  • Beethovens Fünfte, natürlich von Wilhelm Furtwängler:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    „Wenn wir später allen ein Impfangebot gemacht haben, und manche Menschen sagen dann, wir haben ja keine Impfpflicht, deshalb möchte ich nicht geimpft werden, dann muss man vielleicht solche Unterschiede machen und sagen, wer das nicht möchte, der kann bestimmte Dinge nicht machen.“ A. Merkel

    Corona-Militärgericht - jetzt!!!

  • Ein sehr schöner Strang, den ich bisher völlig übersehen habe.


    Meine Liebe gilt der klassischen Trompete. Als den weltbesten Trompeter nominiere ich Ludwig Güttler. Abenfalls sehr gut sind Roland Friedrich, Wynton Marsalis und von den Jüngeren vielleicht Gabor Boldoczki.


    Hier ein Konzert mit Ludwig Güttler. Er spielt Tomaso Albinoni: Trompetenkonzert in D-Moll, das Allegro


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Mein Dank gilt den Musikeinstellern, die angesichts der modernen Scheißmusik noch die Kulturgüter der Klassik hochhalten.


    Es grüßt,


    06/29

    "Ein Volk, das keine Waffen tragen will, wird Ketten tragen!" (Ernst Jünger)

    Einmal editiert, zuletzt von 06/29 ()


  • Mein Dank gilt den Musikeinstellern, die angesichts der modernen Scheißmusik noch die Kulturgüter der Klassik hochhalten.


    Es grüßt,


    06/29


    Das ist unser Versuch, für die Aneignung des deutschen und europäischen kulturellen Erbes zu werben. Wunderbar, wenn wir damit in der Wüste angloamerikanischer Geistes- und Seelenversteppung nicht ganz allein sind.

    *Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

  • Mein Beethoven-Lieblingsstück:


    Op.124 "Die Weihe des Hauses" in einer historischen Aufnahme mit Otto Klemperer


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    eine Viertel Stunde Freiheit des Geistes in Harmonie und Spannung......

    "Ein Volk, das keine Waffen tragen will, wird Ketten tragen!" (Ernst Jünger)

    Einmal editiert, zuletzt von 06/29 ()

  • M. Brutus möge mir verzeihen, seine Frankophilie ein wenig zu kitzeln:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wellingtons Sieg 1813 von Ludwig van Beethoven ,


    gut herauszuhören die Tribute an die Alliierten und die offensichtlich genaue Kenntnisse militärischer Leit- und Dekorations-Signale.

    "Ein Volk, das keine Waffen tragen will, wird Ketten tragen!" (Ernst Jünger)

  • M. Brutus möge mir verzeihen, seine Frankophilie ein wenig zu kitzeln:


    Sobald Frankreich als Ausbeuter, Plünderer und Besatzer auftritt, wird es mich zum Gegner, wenn nicht Feind haben.

    *Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

  • Der Grundstock zur Aussöhnung mit Frankreich wurde 1940 gelegt, als sich das Deutsche Reich äußerst fair gegenüber dem besiegten Gegner zeigte.

    „Wenn wir später allen ein Impfangebot gemacht haben, und manche Menschen sagen dann, wir haben ja keine Impfpflicht, deshalb möchte ich nicht geimpft werden, dann muss man vielleicht solche Unterschiede machen und sagen, wer das nicht möchte, der kann bestimmte Dinge nicht machen.“ A. Merkel

    Corona-Militärgericht - jetzt!!!

  • Der Grundstock zur Aussöhnung mit Frankreich wurde 1940 gelegt, als das Deutsche Reich äußerst fair gegenüber dem besiegten Gegner zeigte.


    Die Verpflichtung zur Wahrheit gebietet es, darauf hinzuweisen, daß die jahrhundertealten deutsch-französischen Konfikte ausschließlich (!!!) auf das Konto von Paris gehen.


    Seit Napoleon, spätestens aber Gramont (1870), tragen für Kriege und andere Gemeinheiten nicht mehr Franzosen die Verantwortung, sondern Juden, Rothschild, Pereire, Erlanger, Lazard, Gambetta, Crémieux, Klotz, Blum, Say, Attali, usw. usf.

    *Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

  • Der Grundstock zur Aussöhnung mit Frankreich wurde 1940 gelegt, als das Deutsche Reich äußerst fair gegenüber dem besiegten Gegner zeigte.

    Da darf der Marsch hier aber nicht fehlen:


    "Pariser Einzugsmarsch",(Armeemarssch II ,38)
    Am 31. März 1814 wurde er in Anwesenheit von Kaiser Franz I., Zar Alexander I. und König Friedrich Wilhelm III. beim Einzug der verbündeten Truppen in Paris am Ende des Sechsten Koalitionskrieges gespielt


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Ein Volk, das keine Waffen tragen will, wird Ketten tragen!" (Ernst Jünger)

  • In der orgelmusik empfinde ich die Arbeiten von Dietrich Buxtehude erwähnenwert. Der Mann war ja auch hamburger....


    ...ein Beispiel seiner Leistung: BuxWV 161 , "Passacaglia"


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Da lacht der Ministrant....

    "Ein Volk, das keine Waffen tragen will, wird Ketten tragen!" (Ernst Jünger)

  • Auf Dietrich Buxtehude ist das jetzt ein vielleicht zu harter Kontrast, mit dem ich zeigen will, im Gegensatz zur Wissenschaft, wo es nur eine Wahrheit gibt, führen in der Kunst alle Wege nach Rom, nicht nur der deutsche, von Bach, Beethoven, Brahms, Bruckner, Wagner und Strauss beschrittene, sondern auch der italienische.


    Als eine Art Schokoladennikolaus oder musikalische Pralinenschachtel serviert Juan Diego Florez die durch eine sonnige Jovialität bestechenden Nummern Rossinis und Donizettis.


    Das singt ihm heute so wenig einer nach, wie jemand an Lionel Messi heranreicht.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    *Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi, Gewerkschafter, Sozialist und Mitarbeiter Aristide Briands beim Völkerbund).

    3 Mal editiert, zuletzt von Brutus ()

  • Als Anglophiler möchte ich den Hallenser Georg Friedrich Händel in's Meleé führen


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    FÜR MICH alten Feuerwerks - Liebhaber die vielleicht größte Herausforderung einer BUS-gesteuerten Feuerwerkshandlung, zuletzt durch Piper aus Wuppertal in Hamburg zum "Alstervergnügen" meisterhaft inszeniert.


    Einfach ein Genuß....

    "Ein Volk, das keine Waffen tragen will, wird Ketten tragen!" (Ernst Jünger)

  • Bleiben wir doch noch etwas im Barock, passend zum 2. Advent das Weihnachtskonzert von Corelli:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    „Musik ist höhere Offenbarung als alle Weisheit und Philosophie. Wem sich meine Musik auftut, der muss frei werden von all dem Elend, womit sich die anderen Menschen schleppen.“


    Ludwig van Beethoven

  • Moin, die werten Herren Klassik-Liebhaber, moin Pitiful!


    In diesem Forenteil werde ich alt. - Einfach genial, was unser Nutzer "freygeist" da angeleiert hat. Ich finde es erbaulich, daß es in unserer schnellebigen Zeit noch einige Aufrechte gibt, die die Werte der jüngeren Generation übergeben wollen ohne zuzudecken. Es ist sogar erstaunlich, daß ein "pitiful" hier Klassik-Beiträge einstellt, die zwar von einem Punker eingebracht sind, aber eine sehr erfrischende Interpretation klasssischer Themen abgeben.
    "Pittbull" werde ich Dich wieder nennen, wenn Du hier schmerzfrei mitmachst und uns nicht irgendwelche Ernst-Busch-Knödeleien als Kunst oder gar Klassik präsentierst.


    Ich bedanke mich bei Euch für dieses Stück neuer Lebensqualität,


    Euer


    Mauser-Mann


    Und noch einen Klassiker:
    Johann Nepomuk Hummel: Trompetenkonzert Es-Dur, 2. Satz - PRO BRASS live @ MEZZO, Ohlsdorf


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    "Ein Volk, das keine Waffen tragen will, wird Ketten tragen!" (Ernst Jünger)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!