• Meine letzte Sperre war die vom Kotzfisch, weil ich ein Buch von Thies Christophersen als PDF im Forum aufbewahrt hatte.

    Die anderen Sperren sind schon Jahre her, war aber alles dabei.


    Doch auch in gewissen Sportforen wurde ich gesperrt.

    In einem Fußball Forum, weil ich mich mal etwas zu deftig ausgedrückt hatte, in einem F1 Forum weil ich statt Alonso immer Alfonso schrieb.

    In einem Radsportforum weil ich Lance Armstrong als gedopten bezeichnete.....es ist einfach nicht mehr schön in brD Foren zu schreiben, überall

    findet man irgend einen Deppenmod der zeigen will was für Macht er als selbsternannter Erziehungsberechtigter doch hat.

    Dann noch diese politisch korrekten brD-Arschlöcher, nee danke..... 00001988

    „Wenn wir später allen ein Impfangebot gemacht haben, und manche Menschen sagen dann, wir haben ja keine Impfpflicht, deshalb möchte ich nicht geimpft werden, dann muss man vielleicht solche Unterschiede machen und sagen, wer das nicht möchte, der kann bestimmte Dinge nicht machen.“ A. Merkel

    Corona-Militärgericht - jetzt!!!

  • PSW macht alles, um wirklich meinungsfrei zu bleiben. Meld Dich dort doch ruhig mal an.

    Ansonsten: Die toxischste Mischung sind westdeutsche Weiber und deren Lakaien an der Forenspitze, wie bei Pf.eu und verblichenen Foren wie "Homestory".

    Da gab es so eine übele dumme Trulla, deren Namen ich vergessen habe. Als Besitzerin. War ein Ableger des kijiji Forums.

    Eine Lesbe, die auf islamische Kindrschänder und - Vergewaltiger nichts kommen ließ, sich aber hysterisch heulend darüber aufregte, wenn man mal geschrieben hat, dass Frauen vor allem mit einem schönen Körper punkten können.


    Ich hasse die brd. Kann dieser Drecksstaat nicht von der Bildfläche verschwinden?

  • Habe eben herausgefunden, dass der User Coriolan im Forum einer "Nebentätigkeit" nachgeht und zwar als Moderator unter dem Nick "Marseille". Super! Da hab' ich mich ja gleich' mit dem Richtigen angelegt. Normalerweise kann man dann in einem Forum schon den Hut nehmen.

    :D


    ">


    Aber keine Bange. So schnell fliegst Du hier nicht raus.

  • Ich wurde mal bei Twitter in einen sogenannten "Honey Pot" gelockt. Irgendeine Komikerin hatte gepostet, sie sei so stolz auf ihren 6-jährigen Sohn, weil er eifrig am Kampf gegen Rechts teilnehme.


    Ich nahm das in einer unüberlegten Reaktion für bare Münze, zitierte den Beitrag, und setzte einen Kommentar darunter.


    Zu der Zeit hatte ich weit über 200 Folger bei Twitter, darunter viele Leute, die ein Interesse an Malerei und Klassik hatten. Nun aber verfolgte mich auf einen Schlag eine gehässige Meute, deren Ziel es war, einen rechten Nazi-Trottel zu ficken. So um die 20 Accounts fingen an mich zu provozieren und anders ausgedrückt auf mich einzuschlagen. Ich reagierte darauf, und fing also an, die Schläge abzuwehren, und mehrere Angreifer gleichzeitig in Schach zu halten. Unterstützung konnte ich keine erwarten, also versuchte ich mich weiterhin zu verteidigen, und eigene Treffer zu setzen. Dabei wurde dann allerdings schnell klar, wie aussichtslos das Unterfangen ist. Nicht weil mir Rüstzeug, das heißt Argumente fehlten.


    Was fehlte, war die Gesprächsbereitschaft der Gegenseite. Sie hatten ihren Honigtopf schließlich nicht deshalb ausgelegt, um mit Rechten ad rem zu diskutieren.


    Als ich erkannte, dass sie nicht an einem "Dialog" interessiert sind, war es bereits zu spät, und bald darauf hatten sie auch ihr Ziel erreicht, und ich verlor die Nerven.


    Das war zwar eine schmerzvolle, aber definitiv auch eine meiner lehrreichsten Erfahrungen in der virtuellen Welt.

    "Wer es mit Frankreich hält, ist ein offenbarer Verräter an seiner Nation."

    Esaias von Pufendorf

  • Du hast wahrscheinlich typische Deutsche von heute kennengelernt.

    Genau sowas macht mir viele Deutsche von heute so verhasst. Klingt auch sehr nach Westdeutschen.



    In meiner Anfangszeit in Foren hab ich das ansatzweise auch kennen gelernt.

    Mittlerweile hab ich längst meinen Stil gefunden, mir grünrotes Dreckspack immer vom Hals halten zu können, wenn die mir auf die Pelle rücken wollen.

  • grünrotes Dreckspack immer vom Hals halten

    Das ist auch unser Bestreben hier.

    „Wenn wir später allen ein Impfangebot gemacht haben, und manche Menschen sagen dann, wir haben ja keine Impfpflicht, deshalb möchte ich nicht geimpft werden, dann muss man vielleicht solche Unterschiede machen und sagen, wer das nicht möchte, der kann bestimmte Dinge nicht machen.“ A. Merkel

    Corona-Militärgericht - jetzt!!!

  • ...

    Und sag' mir jetzt nicht, dass alle - die diese Doppelrolle für sich beanspruchen - die eine von der anderen Rolle sauber trennen können. Das wäre mir in der Forenwelt völlig neu + würde dann bei Euch erstmalig so gelebt ...


    Aber egal! Passiert ist passiert ... vergiss es einfach ... nicht weiter wichtig ...

    Ich habe sie in der PA auch nicht getrennt. Wenn ich normal schrieb, hielt ich mich mehr zurück, weil ich als Mod zwar nicht unbedingt ein Vorbild sein muss, aber nicht gerade das Gegenteil davon. Wenn ich als Moderator agierte, ließ ich das bemerken.

  • Es ist völlig in Ordnung, wenn Moderatoren auch ihre eigene Meinung in ein Forum einbringen. Für moderative Entscheidungen sollten allerdings die persönlichen Zuneigungen und Abneigungen keine Rolle spielen.

    weil ich als Mod zwar nicht unbedingt ein Vorbild sein muss, aber nicht gerade das Gegenteil davon.

    Ein Minimum an Regeln ist nun mal nötig und sinnvoll, und es ist Aufgabe des Moderators, diese bei Bedarf auch durchzusetzen. Die Betroffenen akzeptieren solche Maßnahmen jedoch bedeutend leichter, wenn der Moderator selbst mit gutem Beispiel voran geht und sich selbst strikt an die Regeln hält.

  • Meine Geduld mit Leuten, die nicht sachlich diskutieren wollen oder können ist endgültig am Ende. Drum schmeiß ich die einfach raus. Es gibt 'zig asoziale Netzwerke und andere Plattformen, die diese Leute vollscheißen können. Ich kann die Scheiße einfach nicht mehr riechen.

    *Chez nous c'est qoi la Règle d'or? Ne jamais fais la pute!*


    Sans concession

  • Was fehlte, war die Gesprächsbereitschaft der Gegenseite.

    Linke können und wollen nicht diskutieren. Das war früher mal anders. Heute sind Linke wie die Schafe in Orwells "Farm der Tiere" die nur noch unaufhörlich "Vierbeiner gut, Zweibeiner schlecht" blöken um jede Diskussion zu verhindern.


    "Der deutsche Soldat hat, getreu seinem Eid, im höchsten Einsatz für sein Volk für immer Unvergeßliches geleistet. Die Heimat hat ihn bis zuletzt mit allen Kräften unter schwersten Opfern unterstützt. Die einmalige Leistung von Front und Heimat wird in einem späteren gerechten Urteil der Geschichte ihre endgültige Würdigung finden. (Letzter Wehrmachtbericht, 9. Mai 1945 um 20:03)"

  • Linke können und wollen nicht diskutieren. Das war früher mal anders. Heute sind Linke wie die Schafe in Orwells "Farm der Tiere" die nur noch unaufhörlich "Vierbeiner gut, Zweibeiner schlecht" blöken um jede Diskussion zu verhindern.

    Ich persönlich möchte mit Geisteskranken auch nicht diskutieren. Allerdings wird man in diesem System als Sklave gezwungen mit Geisteskranken zu kommunizieren. Und wenn es vor Gericht ist.

    So sehe ich ungefähr in Wirklichkeit aus:


    Lalala


    Und so sieht ungefähr mein Körper aus:


    K-rper

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!