MITTLERWEILE - LINKS - MOSLEMS

  • wie kommt es - es scheint, dass 1968 und Frankf. Schule eine Rolle spielen,


    dass Linke sich für die Islamisierung einsetzen, Islam am A. lecken


    der 3. Welt den Weg ebnen?


    Wo steht bei MARX, dass Weiße, Europa ausgerottet werden muss??



    <X


    Es ist ja schon so, dass Moslems in linke PArteien gehen und dass Rechte von "linken Islam" reden!

    Wie IRRE ist das langsam?


    Marx war doch in Ablehnung zu Islam!!

    Rap & Hip Hop + Negababy + Claudia R. und Dönerbude (Religion des Friedens)

    - Allahhhhhh!


    ( entschuldigen Sie, dass ich von so viel Abschaum sprach! ... :umr: )


    :) :)

    8)



  • Faktisch kann man den Eindruck gewinnen, dass Juden und Muslime in Wirklichkeit dicke Freunde sind. Wie wir aktuell sehen können, sind die Medien weltweit von den Juden gleichgeschaltet, so dass sie jede Lüge als Wahrheit verkaufen können. Vielleicht ist sogar der angebliche Palästinenser-Israel-Konflikt eine Lüge. Beispielsweise gab es oder gibt es auf Youtube ein Interview von einem palästinensischen Kleinkind, das angeblich eine weiße-Phosphor-Attacke überlebt hatte. Dieses Interview war nicht real. Das Kind hatte ne Horrormaske auf und war kerngesund.


    Faktisch verhalten sich viele Menschen in diesem Land, allerdings vorzugsweise Orientalen, auf so eine Art und Weise, dass ihr Verhalten ihre sofortige Hinrichtung zur Folge hätte. Zumindest in jedem realen deutschen Staat. So oder so hat allerdings kein Nichtdeutscher irgendwas als Bürger in Deutschland verloren. Neger wären normalerweise noch in der Steinzeit, hätten also gar nicht die Möglichkeit zu uns zu reisen. Und die Orientalen sollten eigentlich auch nicht bei uns reinkommen dürfen. Nicht mal als Touristen.


    Diese künstliche Durchmischung sorgt für Chaos und Kriminalität für die Zerstörung sozialer Strukturen, da das deutsche Volk intern durch die eigene Staatsverwaltung und extern von ausländischen Invasoren bekämpft wird.


    Das Abartige ist allerdings, dass es den Menschen hier, ob deutsch oder nicht, scheißegal ist, wer hier herrscht, was seine Ziele sind und seine Methoden. Dass sie nicht mal begreifen wie schlimm die Zustände in diesem land sind und wie grundfalsch. Würden sie es begreifen können, hätten wir hier schon längst REALE Anschläge auf Politiker gesehen. Und reale Anschläge haben es so an sich, dass tatsächlich Menschen dabei sterben. IN dem Falle zum Beispiel Politiker.

  • Das Abartige ist allerdings, dass es den Menschen hier, ob deutsch oder nicht, scheißegal ist, wer hier herrscht, was seine Ziele sind und seine Methoden. Dass sie nicht mal begreifen wie schlimm die Zustände in diesem land sind und wie grundfalsch. Würden sie es begreifen können, hätten wir hier schon längst REALE Anschläge auf Politiker gesehen. Und reale Anschläge haben es so an sich, dass tatsächlich Menschen dabei sterben. IN dem Falle zum Beispiel Politiker.

    Solange es den Menschen noch halbwegs gut geht (genug Essen, genug Trinken, Rauschmittel, Energie, Auto, Lokale, Reisen, etc.) glauben sie, daß sie das den Politikern zu verdanken haben und wählen die immer wieder in der Hoffnung, daß es so bleiben möge.

    Erst wenn das alles wegfällt, werden sie aufbegehren.

    Man sieht das ganz gut an den Demonstrationen, da sind die ersten Millionen schon aufgewacht obwohl nur ein Teil (Lokale, Reisen) weggefallen ist.


    In Österreich z.B. steht jetzt das Fass kurz vorm überlaufen und warte mal ab wenn die Energieversorgung zusammenbricht.

    Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ - Robert Habeck (Stellvertreter des Bundeskanzlers).

  • Faktisch kann man den Eindruck gewinnen, dass Juden und Muslime in Wirklichkeit dicke Freunde sind.

    Bezüglich ihrer Religion stimmt das schon ein bisschen. Beide haben zB. strenge Speisegesetze. Bei den Itzigs sogar noch strenger als bei den Muselmanen. Und beide sind strikt monotheistisch, während Christen außer Gott noch diesen komischen Jesus haben, der Gottessohn, also Halbgott ist.


    Das mit Jesus beruht aber auf einem Irrtum. Denn bevor die Christen Jesus zu Gottes leiblichem Kind machten, war Gottessohn ein Ehrentitel, für Männer die sich um die Religion besonders verdient gemacht hatten.

  • Hitler liebte den Islam...und der war doch auch ein Linker....Goebbels sagte mal, die NSDAP wäre links. Vielleicht orientieren die Linken sich jetzt einfach an anderen historischen, linken Vorbilder?

  • Solange es den Menschen noch halbwegs gut geht (genug Essen, genug Trinken, Rauschmittel, Energie, Auto, Lokale, Reisen, etc.)

    Die Befriedigung materieller Bedürfnisse eben, gemeinhin "Wohlstand" genannt, den man nicht verlieren möchte, und der gerade mit der beschissenen Politik zerstört wird.


    Was dann folgt...

    Erst wenn das alles wegfällt, werden sie aufbegehren.

  • Goebbels sagte mal, die NSDAP wäre links. Vielleicht orientieren die Linken sich jetzt einfach an anderen historischen, linken Vorbilder?

    Die Sozialisten haben bereits 1930 der NSDAP den Rücken gekehrt.

    https://www.ns-archiv.de/nsdap…isten-verlassen-nsdap.php


    Vielleicht war das der Grund, wieso Hitler den Sozialismus so gehasst hat. Er hat den Kommunismus sogar als jüdisch verunglimpft.

  • Vielleicht war das der Grund, wieso Hitler den Sozialismus so gehasst hat.

    Er hat den Sozialismus nicht gehasst, sonst hätte er ab 1933 keinen Sozialstaat errichtet.

    Er hat den Kommunismus sogar als jüdisch verunglimpft.

    Was er ja auch war.

    Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ - Robert Habeck (Stellvertreter des Bundeskanzlers).

  • ...

    Was er ja auch war.

    In den 1980ern kam der Historiker Ernst Nolte mit der These um die Ecke, dass auffallend viele Juden an der russischen Revolution beteiligt waren. Die Massenverbrechen während dieser Revolution jagten den Nationalsozialisten so einen großen Schrecken ein, dass sie es quasi als ihre Pflicht ansahen, das Deutsche Volk vor den Gefahren des Kommunismus und Judentums zu beschützen.


    Nolte handelte sich damit viel Ablehnung ein, denn man warf ihm vor, er wolle Hitler rehabilitiern. So ähnlich wie David Irving das getan hat.

  • Die Befriedigung materieller Bedürfnisse eben, gemeinhin "Wohlstand" genannt, den man nicht verlieren möchte, und der gerade mit der beschissenen Politik zerstört wird.


    Was dann folgt...

    Der Wohlstand wird längst zerstört sein, wenn all die blöden Schlafschafe aufwachen, aber dann ists leider längst zu spät.

    Die kapieren nicht mal wie diese Regierung von Verbrechern sie bis aufs Hemd auszieht.

  • In den 1980ern kam der Historiker Ernst Nolte mit der These um die Ecke, dass auffallend viele Juden an der russischen Revolution beteiligt waren.

    Keine These, sondern Faktum.

    Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ - Robert Habeck (Stellvertreter des Bundeskanzlers).

  • Keine These, sondern Faktum.

    Naja, viele hatten vielleicht jüdische Vorfahren, sind aber überzeugte Marxisten geworden, die nichts mehr vom Judentum wissen wollten.


    Stalin zB. glaubte, dass eine Gang aus jüdischen Ärzten, im Auftrag Israels, den russischen Staat unterwandern wollte. So ließ er völlig willkürlich Leute jüdischer Herkunft verhaften und umbringen.


    Juden sind oft schmierig und unehrlich (siehe Tabasco), aber sie stellen zumeist keine Gefahr dar, wenn man nicht zufälligerweise Palästinenser ist.

  • Naja, viele hatten vielleicht jüdische Vorfahren, sind aber überzeugte Marxisten geworden, die nichts mehr vom Judentum wissen wollten.

    Bevor du so einen Quatsch verbreitest, solltest du dich lieber an die Fakten halten und den Strang von Anfang an durchgehen.


    „Während der sowjetischen Revolution in Rußland waren unter den Revolutionären auffällig viele Juden zu finden (Trotzki, Sinowjew, Kamenew, Rykow, Radek, Frenkel, Jagoda,Kaganowitsch, Rappaport, Jeschow, Abramovic, Firine, Ouritzki, Sorenson, Berman, Apetter, usw.). Die Präsenz von Juden während der kommunistischen Revolutionsunruhen des November 1918 in Deutschland (Eisner, Levien, Leviné, Luxemburg) mag mit zu den Ansichten im nationalkonservativen Lager beigetragen haben.“[1]

    [1] Stephane Courtois & Nicolas Werth: Das Schwarzbuch des Kommunismus. Unterdrückung, Verbrechen und Terror. München/Zürich 1999 (2. Aufl.), S. 100.

    Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ - Robert Habeck (Stellvertreter des Bundeskanzlers).

  • „Während der sowjetischen Revolution in Rußland waren unter den Revolutionären auffällig viele Juden zu finden (Trotzki, Sinowjew, Kamenew, Rykow, Radek, Frenkel, Jagoda,Kaganowitsch, Rappaport, Jeschow, Abramovic, Firine, Ouritzki, Sorenson, Berman, Apetter, usw.).

    Auch bei den Nazis war es üblich, Leute zu Juden zu erklären, die überhaupt gar keine sind. Viele Leute jüdischer Herkunft, die als Christen aufgewachsen sind, als Baby christlich getauft wurden, waren für die Nazis plötzlich Juden.


    Der nationalsozialistische Rassenantismitismus ließ es nicht zu, dass einer seine jüdische Identität aufgibt. Einmal Jude, immer Jude.


    Umgekehrt war es aber durchaus möglich. Man konnte Jude werden, doch ein Zurück gab es nicht.


    Was die Nazis wohl sehr verwirrt hat, war die Tatsache, dass es jüdische Atheisten gibt. Bei Moslems und Christen kommt sowas nicht vor.

  • Auch bei den Nazis war es üblich, Leute zu Juden zu erklären, die überhaupt gar keine sind.

    Bestreitest du hiermit das Trotzki, Sinowjew, Kamenew, Rykow, Radek, Frenkel, Jagoda, Kaganowitsch, Rappaport, Jeschow, Abramovic, Firine, Ouritzki, Sorenson, Berman, Apetter Juden waren?

    Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ - Robert Habeck (Stellvertreter des Bundeskanzlers).

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!