schwarzer Mann / weiße Frau + Moslemfreundlichkeit im TV !....

  • Die Hersteller von Adidas und Puma sind übrigens Brüder

  • Die Hersteller von Adidas und Puma sind übrigens Brüder

    Ich weiß. Allerdings erst, seit dem ich von dem Dokufilm erfahren hatte. Doch das war nicht das Schlimmste. Als Kind dachte ich all die Jahre Adidas wäre Amerika. Dass das 2 Deutsche waren, hab ich auch erst durch die Doku erfahren.

    "Wer mich überzeugen will, darf nicht von sich selbst auf mich schließen"

  • denn Antisemitismus ist ja wirklich was Furchtbares.

    och, nööö sind doch nicht ALLE J. , sondern eben nur bestimmt die 2 und vieelleicht auch noch ne Annette Kahane ,,,,, ? ;)

    Rap & Hip Hop + Negababy + Claudia R. und Dönerbude (Religion des Friedens)

    - Allahhhhhh!


    ( entschuldigen Sie, dass ich von so viel Abschaum sprach! ... :umr: )



    8)


    if there are too many reggiN,

    they will be called the sreggiN .... :rolleyes:

  • DAS könnte sein, aber das weise ich natürlich weit von mir, denn Antisemitismus ist ja wirklich was Furchtbares.

    Zum Einen ist schon das Wort "Antisemitismus" falsch. Zum Anderen sollte man nicht alle Juden (oder andere Völker) über einen Kamm scheren. Die, die Streß machen, sind Khazaren und Zionisten.

  • Also zu Juden kann ich nicht viel sagen, ich bin mit 2 Jüdinnen befreundet und die sind nicht geldgierig oder sonstwie gegen andere Menschen, diese beiden sind sehr lieb, einfühlsam und haben so gar keine von den nachgesagten negativen jüdischen Eigenschaften, hier muss ich auch sagen, ich kann mit Antisemitismus nichts anfangen, den lehne ich strikt ab.

    "Und zuletzt verstand ich: V war keine Einzelperson, er war kein Individualist, er war eine Idee, er war wir alle."

    Zitat: Aus dem Film V wie Vendetta

  • Also zu Juden kann ich nicht viel sagen, ich bin mit 2 Jüdinnen befreundet und die sind nicht geldgierig oder sonstwie gegen andere Menschen, diese beiden sind sehr lieb, einfühlsam und haben so gar keine von den nachgesagten negativen jüdischen Eigenschaften, hier muss ich auch sagen, ich kann mit Antisemitismus nichts anfangen, den lehne ich strikt ab.

    S. Beitrag #25

  • Zitat

    ich bin mit 2 Jüdinnen befreundet und die sind nicht geldgierig oder sonstwie gegen andere Menschen, diese beiden sind sehr lieb, einfühlsam und haben so gar keine von den nachgesagten negativen jüdischen Eigenschaften

    sind ja auch nicht die normalen, kleinen ...

    Rap & Hip Hop + Negababy + Claudia R. und Dönerbude (Religion des Friedens)

    - Allahhhhhh!


    ( entschuldigen Sie, dass ich von so viel Abschaum sprach! ... :umr: )



    8)


    if there are too many reggiN,

    they will be called the sreggiN .... :rolleyes:

  • Also zu Juden kann ich nicht viel sagen, ich bin mit 2 Jüdinnen befreundet und die sind nicht geldgierig oder sonstwie gegen andere Menschen, diese beiden sind sehr lieb, einfühlsam und haben so gar keine von den nachgesagten negativen jüdischen Eigenschaften, hier muss ich auch sagen, ich kann mit Antisemitismus nichts anfangen, den lehne ich strikt ab.

    Liebe Alice! Ist das jetzt dein blutiger Ernst, dass du wegen zwei Freundinnen alles verneinst, was diese Herrschaften so in der Weltgeschichte veranstaltet haben und noch veranstalten ?!?! Lehnst du denn auch Antigermanismus ab so wie Antisemitismus, was UNKE schon völlig zurecht gesagt hat. Der Begriff ist schwachsinnig, da die Semiten eine Mischrasse der europiden und negroiden Rasse sind und zu dieser gehören neben den Juden auch die Araber. Es ist also lediglich ein Verschleierungsbegriff um nicht Antijudaismus sagen zu müssen.

    Ich war schon in Israel und die Israelis sind ganz andere Leute als die an der "Ostküste" und anderswo. Ich hatte auch etliche jüdische Kontakte in meinem Leben und fast alle -bis auf einige wenige sehr unerfreuliche- waren nett. Aber deswegen setze ich nicht eine Augenbinde auf und stelle mich strunzdumm.

    Das hier war mal ein richtig deftiges Forum, wo ich mir plötzlich "linksliberal" vorkam und Vieles recht extrem fand. Mittlerweile scheint es auch nur noch ein Kaffeekränzchen zu sein, wo man sich nett und lieb austauscht und kein Wässerchen mehr trübt. Ich bin gerührt.


    Aber nun mach ich auch hier im offenen Forum einen Punkt und rede jetzt kein Wort weiter. Denn Onkel Haldenwang und seine kleinen Pisser lauern schon und warten nur auf EIN einziges dummes Wort und schon sitzt man 5 Jahre ohne Bewährung im Bau. Das hatte mein Opa bei den NAZIS schon durch, die übrigens für politisch unkorrekte Äußerungen nur 9 Monate Zuchthaus gaben... Das brauch ich nicht familiengeschichtlich wiederholen.

  • berlincruiser


    Hier im öffentlichen Bereich, schwäche ich meine Aussagen schon etwas ab, denn die suchen nur nach Gründen ein Forum wo noch Meinungsfreiheit ist, zu schliessen, ich möchte nicht, dass der Professor Ärger bekommt, im Innenbereich bin ich auch viel "deftiger" unterwegs, lese halt meine Post's dort mal.


    Ist dir klar, dass auf Menschen wie "Uns" eine Hexenjagd veranstaltet wird ?


    Ich verneine nichts, aber kann nur von meinen Erfahrungen bezüglich Juden erzählen und die sind eben positiv, klar gibt es bei denen auch Arschlöcher aber die gibt es überall, das ist der einzige "Bereich" wo ich noch liberal bin, ansonsten findet man mich nur noch rechts.


    Zu deinem Argument dies war mal ein richtiges deftiges Forum:


    Das ist auch immer noch so, nur eben nicht mehr öffentlich, erstens die Zeiten haben sich geändert und viele Abmahnanwälte warten nur auf die Gelegenheit einem ans Bein zu pissen, diese Möglichkeit sollten wir ihnen also tunlichst nicht geben.


    Das was du als "Kaffeekränzchen" bezeichnest ist nur die Antwort auf eine mit der Weile sehr umfassendenden Zensur von Meinungen in der BRD, einen Teufel werde ich tun, unser Zuhause hier irgendwie zu gefährden, wenn's derber sein soll Innenbereich, okay? ;)

    "Und zuletzt verstand ich: V war keine Einzelperson, er war kein Individualist, er war eine Idee, er war wir alle."

    Zitat: Aus dem Film V wie Vendetta

  • Die Meinungsfreiheit in diesem Staat wurde spätestens mit Corona weitgehend abgeschafft. Jetzt, im vom Westen erzeugten Stellvertreterkrieg gegen Russland wird die Zensur natürlich eisern durchgezogen.


    "Siegesmeldungen" auf der einen und "Kriegsgräuel“ auf der anderen Seite wurden zur absoluten Wahrheit erklärt. Eine abweichende Meinung dazu zu haben, kann in Deutschland jetzt strafbar sein:


    https://www.compact-online.de/…30-bin-ich-bald-im-knast/


    Das Ding ist - irgendwann wird es auch wieder eine Richtungsänderung geben müssen, ob nun von innen heraus oder durch Änderung der Verhältnisse erzwungen, denn Diktaturen – vor allem solche, wo man den Menschen permanent einredet, sie wären frei – haben nur eine begrenzte Haltbarkeit. Sollte das wirtschaftliche System des Westens zusammenbrechen, ist es fraglich, ob man sich dann noch eine große Finanzmittel aufsaugende Diktatur (auch als "tiefer Staat“ bekannt) leisten kann. Einige Dinge entwickeln sich bereits gegen sie. Da wirkt der Ukrainekrieg sogar noch als Brandbeschleuniger.

  • Ich sehe das auch so, dass mit dem Beginn von Corona die Meinungsfreiheit zumindest in der BRD abgeschafft worden ist, denn plötzlich wurden andere Meinungen als die der Politiker und Pharma als VT, Querdenken und sonstwas verunglimpft, viele Foren taten sich dem anschliessen und wurden für mich unutzbar deswegen, es drang sogar bis in die Esoterik-Kreise vor, wo ich immer dachte, man sei naturnäher und lehne Chemie darum auch ab, aber weit gefehlt.


    Es blieb nur noch die Option entweder die Fresse halten oder sich total verbiegen oder gehen, ich entschied mich für das "Gehen".

    "Und zuletzt verstand ich: V war keine Einzelperson, er war kein Individualist, er war eine Idee, er war wir alle."

    Zitat: Aus dem Film V wie Vendetta

  • Ich sehe das auch so, dass mit dem Beginn von Corona die Meinungsfreiheit zumindest in der BRD abgeschafft worden ist, denn plötzlich wurden andere Meinungen als die der Politiker und Pharma als VT, Querdenken und sonstwas verunglimpft, viele Foren taten sich dem anschliessen und wurden für mich unutzbar deswegen, es drang sogar bis in die Esoterik-Kreise vor, wo ich immer dachte, man sei naturnäher und lehne Chemie darum auch ab, aber weit gefehlt.


    Es blieb nur noch die Option entweder die Fresse halten oder sich total verbiegen oder gehen, ich entschied mich für das "Gehen".

    Du kannst deine Beiträge als Satire verpacken

  • Du kannst deine Beiträge als Satire verpacken

    Stimmt es wäre auch eine Möglichkeit, doch ein Forum wo das notwendig ist, also ich nicht mehr offen und damit authentisch sein kann, ist nicht mehr "meines" denn ich bin nicht in einem Forum um zu schweigen und Satire zu machen, dazu muss ich Lust haben, ich bin aber nicht so der Satiriker, mehr so der Zyniker oder auch Ironiker, das liegt mir mehr.


    Ich bin auch so gerne hier, weil all das nicht notwendig ist und nutze dann den Innenbereich, bin dankbar für diese Möglichkeit, gerade während der Pandemie und nach der Sache mit meinem Bruder, wart ihr meine Rettung, sonst hätte ich "Dummheiten" gemacht, mich aussprechen zu können, rettete mir mein Leben. :umr:

    "Und zuletzt verstand ich: V war keine Einzelperson, er war kein Individualist, er war eine Idee, er war wir alle."

    Zitat: Aus dem Film V wie Vendetta

  • Die Meinungsfreiheit wurde schon viel früher beseitigt.

    Denkt mal nach wann der 130er eingeführt wurde.

    Ab da waren Diskussionen über bestimmte Ereignisse der Zeitgeschichte verboten.

    Ernst Zündel und Germar Rudolph können ein Lied davon singen (Ernst leider nicht mehr).

    Vaterlandsliebe fand ich stets zum Kotzen. Ich wusste mit Deutschland noch nie etwas anzufangen und weiß es bis heute nicht.“ - Robert Habeck (Stellvertreter des Bundeskanzlers).

  • Die Meinungsfreiheit wurde schon viel früher beseitigt.

    Denkt mal nach wann der 130er eingeführt wurde.

    Ab da waren Diskussionen über bestimmte Ereignisse der Zeitgeschichte verboten.

    Ernst Zündel und Germar Rudolph können ein Lied davon singen (Ernst leider nicht mehr).

    Ebenso Horst Maler und Sylvia Stolz, sowie U. Haverbeck

  • Die Meinungsfreiheit wurde schon viel früher beseitigt.

    Denkt mal nach wann der 130er eingeführt wurde.

    Ab da waren Diskussionen über bestimmte Ereignisse der Zeitgeschichte verboten.

    Ernst Zündel und Germar Rudolph können ein Lied davon singen (Ernst leider nicht mehr).

    Also dem "Volksverhetzungsparagraphen" gibt es seit dem Kaiserreich. Er war damals gegen die Sozen gerichtet und er wurde nahtlos bis heute weiter beibehalten. Mit wechselnden Volksfeinden. DAS ist das Sagenhafte daran.

    Er wurde nur schon seit der "Flüchtlingswelle" 2015 extrem verschärft. Schon lächerlichste Äußerungen in ganz kleinem Kreis waren plötzlich "Volksverhetzung", die vorher unter "freie Meinungsäußerung" etc. durchgingen.

  • Gut, ich glaube, ich habe dich jetzt restlos verstanden und kann deine Argumente auch total nachvollziehen. Ist in Ordnung. Hatte das nicht so gesehen und nicht so umfassend betrachtet.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!